Der Verein

Der Verein für Berlin-Brandenburgische Kirchengeschichte (VBBKG) wurde 1902 als „Verein für Brandenburgische Kirchengeschichte“ (VBrKG) gegründet, der bis 1945 existierte. Seit 1947 wurden die Vereinsaktivitäten in reduzierter Form im Rahmen der West- und Ostregion des Berlin-Brandenburgischen Landeskirche übergreifenden „Arbeitsgemeinschaft für Berlin-Brandenburgische Kirchengeschichte“ weitergeführt. 2008 wurde der Verein als „Verein für Berlin-Brandenburgische Kirchengeschichte“ aufs Neue gegründet.

Vorstand:

  • Vorsitzender: Propst i.R. Dr. Karl-Heinrich Lütcke
  • Stellvertretende Vorsitzende: Prof. Dr. Dorothea Wendebourg
  • Geschäftsführer: Dr. Wolfgang Krogel
  • Schriftführer: Dr. Uwe Czubatynski, Prof. Dr. Gerlinde Strohmaier-Wiederanders
  • Schatzmeister: Thomas Schäfer, Dr. Ruth Slenczka
  • Beisitzer: Prof. Dr. Klaus Neitmann, PD Dr. Andreas Stegmann
  • Vertreter des Herausgeberkreises des Jahrbuchs für Berlin-Brandenburgische Kirchengeschichte: Prof. Dr. Ernst-Wilhelm Winterhager
  • Entsandt von Seiten der regionalen Arbeitsgemeinschaften: Dr. Reinhard Schmook, Dr. Fred Sobik

Hier finden Sie die Satzung des VBBKG.

Der Verein lädt jeden Monat zu einem öffentlichen Vortrag über die Kirchengeschichte Berlins und Brandenburgs ein. Die Vorträge finden üblicherweise in den Räumen der Theologischen Fakultät der Humboldt-Universität zu Berlin (Burgstraße 26, 10178 Berlin) statt. Die Themen der Vorträge decken ein breites Feld der regionalen Kirchengeschichte vom Mittelalter bis in die Zeitgeschichte ab.

Jedes Jahr gibt es, üblicherweise an einem Samstag, eine Exkursion in Stadt und Land, bei der wir gemeinsam die Kirchengeschichte der Mark erkunden und einander näher kennenlernen.

In größeren Abständen werden auch Tagungen veranstaltet, die einem bestimmten Thema gewidmet sind.

Im Zweijahresrhythmus erscheint das Jahrbuch für Berlin-Brandenburgische Kirchengeschichte, das die aktuelle landeskirchengeschichtliche Forschung dokumentiert. Der Verein beteiligt sich auch an Buchpublikationen und wissenschaftlichen Forschungsprojekten.

Im Rahmen seiner Möglichkeiten berät und unterstützt der Verein Kirchengemeinden und kirchliche Einrichtungen, die sich mit ihrer Geschichte beschäftigen wollen.

Die Aktivitäten des Vereins werden vom Vorstand koordiniert und von einem Kreis von Beratern unterstützt.